Uhren mit automatischem Aufzug

1. Das Aufziehen der Uhr

Diese Uhr brauchen Sie nicht aufzuziehen, denn sie zieht sich durch Bewegung selbst auf. Alternativ jedoch können Sie auch hier die Krone im Uhrzeigersinn zwischen Daumen und Zeigefinger drehen. Anders als bei Handaufzugsuhren, ist bei automatischen Modellen kein Widerstand zu spüren, wenn sie voll aufgezogen sind – es kann jedoch nichts passieren. Und, wichtig: Das extraflache Werk DUW 3001 ist so konstruiert, dass der Rotor bei Vollaufzug stoppt. Denn dies schont das feine Kaliber. Legen Sie Ihre Uhr ab, hat sie bei Vollaufzug eine Gangreserve von mindestens 43 Stunden.

mehr lesen

Uhren mit automatischem Aufzug und Datum

1. Das Aufziehen der Uhr

Diese Uhr brauchen Sie nicht aufzuziehen, denn sie zieht sich durch Bewegung selbst auf. Alternativ jedoch können Sie auch hier die Krone im Uhrzeigersinn zwischen Daumen und Zeigefinger drehen. Anders als bei Handaufzugsuhren, ist bei automatischen Modellen kein Widerstand zu spüren, wenn sie voll aufgezogen sind – es kann jedoch nichts passieren. Legen Sie Ihre Uhr ab, hat sie bei Vollaufzug eine Gangreserve von mindestens 43 Stunden.

mehr lesen

Uhren mit automatischem Aufzug und zusätzlicher Zeitzone (GMT/Weltzeit)

1. Das Aufziehen der Uhr

Diese Uhr brauchen Sie nicht aufzuziehen, denn sie zieht sich durch Bewegung selbst auf. Alternativ jedoch können Sie auch hier die Krone im Uhrzeigersinn zwischen Daumen und Zeigefinger drehen. Anders als bei Handaufzugsuhren ist bei automatischen Modellen kein Widerstand zu spüren, wenn sie voll aufgezogen ist – es kann jedoch nichts passieren. Legen Sie Ihre Uhr ab, hat sie bei Vollaufzug eine Gangreserve von mindestens 43 Stunden.

mehr lesen