Orion

Bei NOMOS Glashütte ist sie eine heimliche Lieblingsuhr; die Gestalter, die für die Marke arbeiten, tragen sie fast alle. Es sind der Schwung ihres Gehäuses und die Wölbung ihres Glases, die an andere Zeiten 
erinnern; es sind ihre Linien, die diese Uhr weicher, emotionaler wirken lassen, die Hand und Arm und Augen schmeicheln. Diese Uhr ist ein Paradebeispiel perfekter Zurückhaltung, sie ist das beste Beispiel dafür, dass NOMOS-Uhren nicht nur verlässliche Zeitmesser sind. Sondern auch Schmuck von der schönsten Art. Ihren Kurven verdankt Orion auch ihren Namen. Denn von der Seite betrachtet, sieht die linsenförmige Uhr aus wie ein Ufo, wie ein Raumschiff, wie Orion eben.

So wirkt die Orion auch noch flacher als andere Modelle von NOMOS Glashütte. Eine sehr moderne Uhr, die klarer, konsequenter, eleganter ist als Uhren, die es früher gab. Und gerade deshalb zeitlos; eine Uhr fürs Leben.

Orion – wie fast alle NOMOS-Uhren unisex – gibt es mit einem Zifferblatt in Weiß (versilbert), in Anthrazit und zartem Rosé. Die Indexe sind versilbert oder vergoldet, die Stahlzeiger rhodiniert, vergoldet oder temperaturgebläut. Alle Orion-Modelle gibt es mit Glasboden, einige auch mit Stahlboden. Erstmals und ganz neu in der Serie neomatik präsentiert NOMOS Glashütte die Uhr zudem mit Automatikkaliber. Dank DUW 3001 bleibt Orion auch in dieser Version handaufzugsflach.

Alle Orion-Modelle ansehen

Preise und Auszeichnungen