Ahoi neomatik Atlantik

Fast schwarz – aber eben nur fast. Ahoi neomatik Atlantik trägt die Farbe der See bei Nacht. Leuchtzeichen setzen das Roségold der Zeiger, das Neon-Orange in der kleinen Sekunde – und das Wissen darum, dass diese Uhr auch schwere See verträgt. Denn im Innern, durch den Saphirglasboden zu beobachten, tut DUW 3001 seine Arbeit, gut geschützt durch den sechsfach verschraubten Boden, Saphirglas, Kronenschutz.


Daten

Gehäuse
Edelstahl, zweiteilig; gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas; Durchmesser 36,3 mm; Saphirglasboden; Höhe 9,55 mm; sechsfach verschraubt; verschraubte Krone; Kronenschutz; mit Wal auf dem Boden – diese Gravur steht für „ganz besonders wasserdicht“

Zifferblatt
Atlantikblau, Stundenindexe mit Superluminova dunkelgrau (grün nachleuchtend)

Zeiger
Stunden- und Minutenzeiger vergoldet und mit Superluminova grün ausgelegt (grün nachleuchtend), Sekundenzeiger neon-orange

Armband
Textilband blauschwarz mit Flügelschließe, Anstoß 18 mm

Wasserdicht
bis 20 atm (DIN 8310)

Referenznummer
561


Werk

DUW 3001 – hauseigenes Manufakturkaliber mit Automatikaufzug; NOMOS-Swing-System mit Unruhspirale temperaturgebläut. (DUW steht für: NOMOS Glashütte Deutsche Uhrenwerke.)

Durchmesser
12 ¾ Linien (28,8 mm)

Werkhöhe
3,2 mm

Gangdauer
ca. 42 Stunden

Besonderheiten
Dezentrale Sekunde, Sekundenstopp, Glashütter Dreiviertelplatine, NOMOS-Unruhbrücke, 27 Rubine, beidseitig aufziehender Rotor, Incabloc-Stoßsicherung, DUW-Reguliersystem, Regulierung in sechs Lagen, Schrauben temperaturgebläut, Werkoberflächen rhodiniert mit Glashütter Streifenschliff und NOMOS-Perlage


Weitere Uhren

NOMOS Glashütte hat bis dato zwölf Modellfamilien und rund 100 verschiedene Versionen. Es gibt also noch mehr Lieblingsuhren zu entdecken.